Angelika Milster spielt das „Fräulein Schneider“ im Musical Cabaret in Dortmund. 

Das ist der Anfang vom Ende: Die schillernde Metropole Berlin tanzt zum Jahreswechsel 1929/30 auf einem hochexplosiven Pulverfass – und mittendrin die halbseidenen Gäste des Kit-Kat-Clubs. Hier trifft der mittellose Schriftsteller Cliff Bradshaw (Jörn-Felix Alt) auf die aufregende Nachtclubsängerin Sally Bowles (Bettina Mönch). Doch ihre Beziehung ist ebenso zum Scheitern verurteilt wie die zwischen seiner Vermieterin Fräulein Schneider (Angelika Milster) und dem jüdischen Obsthändler Herrn Schultz (Tom Zahner). Denn alle Lebenslust und Freizügigkeit kann auf Dauer der Bedrohung durch den Nationalsozialismus nicht standhalten.

„Das Leben ist ein Cabaret“, singt Sally Bowles – und 56 Jahre nach seiner Uraufführung 1966 scheint das Musical aktueller denn je. Die amerikanische Sicht auf die Zeit kurz vor dem Ausbruch des Dritten Reichs ist unbequem. Cliff bringt es auf den Punkt: „Wenn du nicht dagegen bist, bist du dafür.“ In der erotisch-dekadenten Atmosphäre des berühmten Clubs kontrolliert der Conférencier (Rob Pelzer) süffisant die ganze Handlung, in der der Diskurs von Toleranz und Intoleranz als Ursache für Verfolgung und Krieg herausgestellt wird. Die ausgelassene Musik im Stil der 20er Jahre verstärkt den damals herrschenden Gegensatz von greller Buntheit und selbstzerstörerischer Grundstimmung.

Nachdem Gil Mehmert zuletzt mit Berlin Skandalös ein rasantes Prelude zu seiner Cabaret-Interpretation entworfen hat, zeigt er nun diese Inszenierung auf Grundlage seiner Bad Hersfelder und Wiener Interpretation, die dort mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis 2021 ausgezeichnet wurde.

Angelika Milster wird an den folgenden Terminen als „Fräulein Schneider“ zu sehen sein:

13. Oktober 2022, 19:30 Uhr – Premiere
4. Dezember 2022, 18:00 Uhr
10. Dezember 2022, 19:30 Uhr
21. Dezember 2022, 19:30 Uhr
28. Dezember 2022, 19:30 Uhr
29. Dezember 2022, 19:30 Uhr
31. Dezember 2022, 15:00 Uhr
31. Dezember 2022, 20:00 Uhr
22. Januar 2023, 15:00 Uhr
22. Januar 2023, 20:00 Uhr
5. Februar 2023, 18:00 Uhr
12. Februar 2023, 18:00 Uhr
19. Februar 2023, 15:00 Uhr
19. Februar 2023, 20:00 Uhr
24. März 2023, 19:30 Uhr
1. April 2023, 19:30 Uhr
8. April 2023, 19:30 Uhr
9. April 2023, 18:00 Uhr
10. April 2023, 18:00 Uhr – Derniere